06.06.22

Michael Thom, Überlebender eines zweimaligen Herzstillstands, wird zum „Defi-Botschafter“

Schicksalhaft und wie durch ein Wunder wurde Michael Thom zweimal (2019 und 2021), jeweils von denselben Ersthelfern und jeweils mit exakt demselben Defibrillator, vor dem plötzlichen Herztod gerettet. Ein permanent implantierter Defibrillator schützt ihn nun vor weiteren kardialen Ereignissen. Um seiner Dankbarkeit Ausdruck zu verleihen, war Michael Thom kürzlich bei MedX5 zu Gast, dem Unternehmen, welches die an seiner Rettung beteiligten Defibrillatoren vertreibt. Bei dieser Gelegenheit erwarb er einen weiteren Defi (unabhängig von den bereits im Rahmen des Forward Hearts Programms gespendeten Defibrillatoren) für einen Standort in seiner Heimat im Ruhrgebiet. Diesen wird er Herrn Pastor Thomas Goeke im Evangelischen Gemeindezentrum Bermensfeld in 46047 Oberhausen spenden, um die dortige Kirchengemeinde und das nähere Umfeld, z. B. auch einen Kindergarten, herzsicher zu machen. Ergänzend hat Michael Thom noch einen Wandkasten für den Defibrillator und eine Beschilderung angeschafft sowie eine Schulung für alle Interessierten im Umgang mit dem Defibrillator gebucht. So wird er infolge seiner eigenen zweimaligen Rettung vor dem plötzlichen Herztod quasi zu einem „Defi-Botschafter“ und hilft damit, weitere Menschenleben vor dem plötzlichen Herztod zu retten.