Für eine individuelle Beratung oder ein Angebot bitten wir um Kontaktaufnahme.

Tel. 0049 821 9078000Mail: info@medx5.com
Zur Startseite wechseln

Practi-Baby 2 in 1, Reanimations-Übungspuppe, mit Tragetasche und Zubehör

142,80 €*

Inhalt: 1

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage

  • Lieferung innerhalb von 1 - 3 Werktagen
  • Exklusivpartner mit 25 Jahren Erfahrung
  • Versand aus Friedberg, Deutschland
  • Service-Hotline & 14 Tage Widerrufsrecht


Produktnummer: 2-52245

Leben retten ist kinderleicht, vorausgesetzt man bringt den Mut auf, den ersten Schritt zu tun und fühlt sich dabei sicher. Für viele Bürgerinnen und Bürger liegt der letzte Erste-Hilfe-Kurs Jahre zurück und im Notfall herrschen Verunsicherung und Hemmungen. Unsere Reanimations-Übungsgeräte helfen dabei, Sicherheit zu erlangen. 


Die preisgünstige und lebensechte Baby-Reanimationspuppe eignet sich zum Trainieren der Reanimation mit Einsatz eines Defibrillators am Kleinkind. Insbesondere Eltern können die grundlegenden Fertigkeiten der HLW erlernen, die im Notfall von essentieller Bedeutung sind. Die zuschaltbare akustische Rückmeldung hilft, die richtige Drucktiefe zu verdeutlichen. Einfache Bedienung, sehr leichtes Reinigen und geringe Folgekosten für Verbrauchsmaterialien sorgen für höchste Wirtschaftlichkeit. 


Vorteile

  • 2 in 1 HLW-Trainingsgerät für Baby Trainingskurse
  • Einfacher Zusammenbau, leichte Wartung und Reinigung
  • Kleinkinder Beatmungssystem 
  • Realistische Kopf- und Extremitätenbewegung
  • Austauschbare Gesichtsteile, Mundstücke und Lungenbeutel 
  • Optimiert für das Training zum Einsatz eines Defibrillators
  • Herzdruckmassage mit Mund-zu-Nase oder Mund-zu-Mund-Beatmung
  • Beatmungstraining mit Beatmungsbeutel, Maske oder Notfallbeatmungstuch Tragetasche


Im Lieferumfang enthalten:

  • Practi-Baby mit Gesichts- und Brusthaut
  • 2 St. Ersatz Mund-/Nasenstücke
  • 4 St. Ersatz Lungenbeutel

Erste-Hilfe-Maßnahmen sind Bürgerpflicht, im Notfall unumgänglich und sollten selbstverständlich sein. Dabei gilt es, u. a. die Hygiene zu beachten. Im Rahmen der COVID-19-Pandemie wurden die ERC-Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation (CPR) respektive der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) hinsichtlich des Risikos einer Aerosolkontamination (bei der Thoraxkompression und beim Atemwegsmanagement) aktualisiert und angepasst.

Um eine mögliche Kontamination von und durch Trainingsteilnehmer zu verhindern, werden leicht zu reinigende und austauschbare Funktionsteile eingesetzt. Nach dem Training müssen das Gesichtsteil, das Ventil (Mundstück) und die Brusthaut gereinigt und der Lungenbeutel ausgetauscht werden. Somit sind maximale Hygiene und der Schutz jedes Kursteilnehmers garantiert.