STK-Prüfung Sicherheitstechnische Kontrolle | Medx5
+49 (0) 0821 9078000

STK-Prüfung

STK-Prüfung (sicherheitstechnische Kontrolle)

Seit 01.01.2017 gilt für alle Defibrillatoren (herstellerunabhängig) die neue Medizinprodukte-Betreiberverordnung (BetreibV).  Sollten Sie als Betreiber dem MPG (Medizinproduktegesetz) und der MPBetreibV unterliegen, müssen Defibrillatoren alle zwei Jahre einer STK-Prüfung unterzogen werden. Hierbei werden die Software-Version der Geräte, die Analyse- und Schockfunktion sowie weitere Details kontrolliert. Die Überprüfung darf nur von autorisierten Servicepartnern (wie auch MedX5) des Herstellers durchgeführt werden, ansonsten erlischt die Garantie. Es müssen spezielle Prüfungseinrichtungen und Prüfprotokolle eingesetzt und die Dokumentationspflicht entsprechend der Herstellerangaben eingehalten werden. 

Um zu unseren STK Angeboten zu kommen, klicken Sie hier.

 

Grundsätzlich sollte jeder Betreiber eines Defibrillators (auch AED = automatisch externer Defibrillator) einen Geräte- oder Sicherheitsbeauftragten benennen. Diese Person(en) erhalten bei Bedarf oder Notwendigkeit (Medizinproduktegesetz, Betreiberverordnung) die gesetzlich vorgeschriebene Ersteinweisung durch den Herstellerbevollmächtigten. Der Gerätverantwortliche erhält u. a. auch Informationen über möglich notwendige STK-Prüfungen und die Stammgerätedokumentation.